Wohnmobil-Motorrad in Heckgarage

Für unsere nächste Tour nehmen wir wieder unser Moped, ein kleines Motorrad mit. Bei unserem letzten Wohnmobil hatten wir es auf einer Motorrad-Bühne stets verladen. Beim aktuellen Wohnmobil scheint die Heckgarage jedoch so groß zu sein, dass nicht nur das Moped, sondern auch noch unser Brötchen-Fahrrad und diverse Staukisten Platz finden werden.

Wohnmobil-Motorrad in Heckgarage

Damit wir das Moped gut verstauen können, haben wir uns zwei zusätzliche Airline-Schienen bei der letzten Inspektion einbauen lassen, über die das Moped dann verzurrt werden soll. Als Polster zur Rück-Zwischenwand dienen zwei Bootsfender.

Die Fußrasten müssen sinnvollerweise hochgeklappt und die Spiegel nach innen gedreht werden. Mit vier Spanngurten wird das Moped dann gesichert.

Wer mehr über unser zweisitziges Moped, eine SkyTeam SkyMax mit 125ccm, erfahren möchte, findet z.B. bei Monkey-Racing die technischen Daten der Honda Dax Replica, die heute aus chinesischer Fertigung stammt. Unser Fahrzeug ist mittlerweile sechs Jahre alt und wiegt 76 Kg. Das 2022er Model ist mit 84 Kg etwas schwerer geworden, hat aber mittlerweile einen 3-Wege-Kat, LED-Licht, einen LCD-Tacho und kostet aktuell 1.950,— Euro.

Auch wenn wir mit dem Moped keine großen Touren fahren, kommen wir damit immer prima in die Innenstädte hinein, haben keine Parkplatzprobleme und nutzen es auch zu Einkaufsfahrten.