Zum Inhalt springen

@AxelundUte auf YouTube

In diesem Beitrag erklären wir einige Aspekte zu unserer Youtube-Präsenz. Wir beantworten einige Fragen, die wir immer wieder gestellt bekommen und erläutern auch unsere Haltung zu einigen Themen.

Warum betreiben wir einen YouTube-Kanal?

Wenn wir in der Vergangenheit von einer Reise oder einer Urlaubsfahrt zurückkamen, haben Familie und Freunde immer wieder nach Fotos und unseren Reiseeindrücken gefragt. Irgendwann sind wir dann auf die Möglichkeit gestoßen, dass man recht einfach und kostenfrei Videos auf YouTube laden kann. Familie und Freunde haben diese Art der Kommunikation sehr positiv aufgenommen und auch wir schauen unsere Videos gerne immer wieder an.

Mittlerweile schätzen auch eine Reihe uns unbekannter Zuschauer unsere Videos, so dass wir unsere Reiseeindrücke und Erfahrungen gerne teilen.

Warum produzieren wir keine kommerziellen Videos?

Bei dem YouTube-Kanal @AxelundUte handelt es sich um einen privaten, nicht monetarisierten und nicht kommerzialisierten Kanal.

Wir nehmen nicht am YouTube-Partnerprogramm teil. Wir nutzen keine Affiliate-Marketing-Links. Wir drehen keine Videos im Auftrag für Dritte und erstellen auch keine auftragsbezogenen Produktvideos.

Wenn wir Campingplätze und/oder Stellplätze vorstellen, so tun wir dieses nie kommerziell und erhalten und/oder erwarten hierfür auch nie eine Gegenleistung.

Vor über dreißig Jahren und auch während unserer Studienzeit hätten wir die Möglichkeit einer Monetarisierung und einer Dieselkasse sicherlich gerne genutzt. Insofern finden wir es prima, dass es diese Möglichkeit heute gibt. Wir haben für uns jedoch einen anderen Weg gefunden unseren Lebensunterhalt zu bestreiten und unsere Reisekasse zu ertüchtigen.

Eine Frage, die wir mit anderen YouTubern auch noch einmal – rein interessehalber – klären wollen ist, wenn man ein Gewerbe anmeldet und Reisevideos mit dem privat angeschafften Wohnmobil kommerziell publiziert, ist dann das Wohnmobil nicht plötzlich Sonderbetriebsvermögen? Werden bei der aktuellen Marktlage und Wertentwicklung von Wohnmobilen nicht unter Umständen „stille Reserven“ bei einem Verkauf aufgedeckt und damit steuerpflichtig?

Wie gehen wir mit Privatsphäre und Persönlichkeitsrechten um?

Wenn wir unterwegs sind und wir uns im „Camping- bzw. Reisemodus“ befinden, freuen wir uns immer neue Menschen kennenzulernen. Sprecht uns jederzeit an, wenn ihr mögt. Wir sind nicht scheu und immer gerne für einen Informationsaustausch bei einem Glas Wein oder Bier unter Campern offen.

Digital erreichbar sind wir über das Kontaktformular auf dieser Homepage und die im Impressum publizierte E-Mail-Adresse.

Wir bitten jedoch darum nicht übergriffig zu werden. Nur weil wir aus juristischen Gründen im Impressum unseres Youtube-Kanals oder der Homepage unseren Wohnort publizieren müssen, bitten wir dieses nicht als Aufforderung oder Einladung zu einem persönlichen Besuch vor Ort zu verstehen.

Wir sind uns der Sensibilität in Bezug auf die Persönlichkeitsrechte immer bewusst. Sollten wir einmal Persönlichkeitsrechte verletzen, so kann jeder Betroffene via Youtube eine Beschwerde einreichen. Wir bekommen ggflls. dann Nachricht und können den Sachverhalt prüfen.

Welche Kameratechnik und welches Schnittprogramm setzen wir ein?

Wir erhalten immer wieder Fragen zur eingesetzten Kameratechnik. In der Vergangenheit haben wir auch hier schon einmal ein Video dazu gemacht. Die Technik verändert sich jedoch laufend. Aktuell werden die meisten Aufnahmen von uns mit einer GoPro 10 gemacht.

Als Schnittprogramm verwenden wir Filmora von Wondershare in der jeweils aktuellen Version. Gelernt haben wir: Für ein erfolgreiches Video ist die Idee immer wichtiger als die Technik.

Wie gehen wir mit Kommentaren zu unseren Videos um?

Wir freuen uns über Kommentare zu unseren Videos und versuchen diese, sofern eine Frage darin enthalten ist, auch immer zu beantworten. Solange es nicht persönlich wird (Hass, Hetze etc.), darf jeder auch sagen, dass ihm etwas nicht gefällt. Trotz alledem behalten wir uns vor Kommentare, die wir für unangemessen halten zu löschen.

Blockwarte, Stellplatzwarte und Hilfspolizisten finden wir immer großartig, sind aber verzichtbar. Egal ob man uns versucht zu erklären, wie herum man auf dem Stellplatz stehen sollte und wie wir uns – in bestimmten Situationen – zu verhalten hätten. Toleranz ist uns wichtig. Wir produzieren keine Erziehungs- und Lehrvideos.

Was wir sonst noch sagen möchten.

Wir glauben, dass jeder Youtube-Kanal seine eigene Berechtigung hat. Es gibt dort die Dramaqueens, die aus der Nachrüstung eines Gastanks einen Dreiteiler drehen oder diejenigen, die wie Bob der Baumeister zwei Airline-Schienen in der Heckgarage verkleben und im Videotitel fragen: „Schaffen wir das?“ Uns ist auch nicht klar, warum man das Xte MaxxFan-Einbau-Video dreht. Aber schön zu sehen ist immer, dass die Zuschauer mit den „Füßen abstimmen“ können.

Wir sind mittlerweile drei Jahre mit Youtube dabei. Wir schätzen die Möglichkeit kostenfrei auf Youtube unsere hobbymäßig erstellten Videos publizieren zu können.

Trotz YT-Analytics ist es uns oft noch ein Rätsel, warum manche Filme, die wir als sehr durchdacht, geplant und mit einem hohen Informationswert betrachten weniger erfolgreich sind als Filme, die oft mit marginalem Aufwand produziert wurden. Aber: Wir lernen mit jedem weiteren Video und eurem Feedback hinzu.

Eala Frya Fresena

Axel und Ute

Schlagwörter: