An dieser Stelle möchten wir unser Wohnmobil allen Interessierten einmal etwas genauer vorstellen. Die Firma Hymer stellte unseres Wissens nach, diesen Fahrzeugtyp erstmals zur Saison 2013 vor. Wir haben uns für dieses Modell auf der Messe „Caravan Salon 2014“ entschieden und das Fahrzeug zur Saison 2015 bestellt.

Die Besonderheit, die wir sehr zu schätzen wissen ist, das die Grundmasse des Fahrzeuges weniger als 2.900 Kilogramm beträgt und somit noch sehr gute Zuladungsmöglichkeiten bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm ermöglicht. Unterhalb der 3,5-Tonnengrenze zu bleiben, bedeutet für uns, dass auch unsere Kinder mit einem normalen PKW-Führerschein das Fahrzeug fahren dürfen. Mit der Option „Ducato Maxi“ würde unser Fahrwerk aber aus technischer Sicht auch noch 2 Tonnen mehr an Last aufnehmen können. Ein weitere Vorteil ist, dass wir mit einem Fahrzeug unterhalb der 3,5-Tonnengrenze auch etwas zügiger unterwegs sind und nicht an die 100 km/h-Grenze gebunden sind. Mit der Fiat Ducato Option „180 Multijet“ sind wir bestens motorisiert.

Unser Teilintegrierter ist 7,20 Meter lang. Mit ausgezogener Motorradbühne, die wir bis 150kg belasten dürfen, sind wir bei insgesamt 8,00 Meter Fahrzeuglänge.

Unser Fahrzeug hat drehbare Fahrerhaussitze, ein L-Sitzbank und eine seitliche Sitzbank. Innerhalb der Sitzgruppe ist ein Tisch mit dreh- und verschiebbarer Tischplatte installiert.

Hinter der Sitzgruppe ist eine Küche mit komfortablen Schubladen, Auszügen und einem schicken Absenkauszug für unsere Nespresso-Kaffeemaschine eingebaut. Die große Dometic Kühl- und Gefrierkombination und ein Gasbackofen komplettieren die Küche.

Hinter der Küche ist ein großer Kleiderschrank und auf der gegenüberliegenden Seite das Bad mit abtrennbarer Dusche, Waschbecken, Toilette und Ablagemöglichkeiten.

Im Heck liegt das 2,12m x 1,36m große Querbett über der Heckgarage, welches man bequem über eine Treppe mit Staufächern in den Stufen erreicht.

Die Stehhöhe im Bereich der Küche liegt bei über 2 Metern, die ich, mit einer Körpergröße von 200cm, sehr schätze. Als Erweiterungsoption hatten wir über der Sitzgruppe noch ein großes Hubbett seinerzeit mitbestellt. Wir haben das Hubbett in den ersten 5 Jahren jedoch erst zweimal benötigt und würden uns beim nächsten Wohnmobil gegen weitere Schlafmöglichkeiten im Wohnmobil entscheiden.

Als Zusatzausstattung haben wir einen kleinen Fernseher mit einer Oyster Sat-Anlage, ein Thule-Vorzelt für die Markise und Kollektoren, die die Batterien frisch und leistungsfähig halten.

Ein Blick in unser Cockpit. Fiat Ducato-Standard. Kenwood-Radio mit Rückfahrkamera, Bluetooth und USB-Schnittstelle. TomTom-Navigationsgerät. Action-Cam. Handy-Halterungen für Telefon und Internet.

Wir hatten noch etwas Platz auf unserem Grundstück und haben deshalb eine einfache Wohnmobil-Garage gebaut. Dort steht das Wohnmobil gut geschützt und trocken, wenn wir nicht unterwegs sind.